Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-339Days -8Hours -26Minutes -3Seconds

ASC Berg Mannschaft erfolgreich beim Berglaufsprint in Meran

 

Am 16. September wurde der 5. Berglaufsprint von Meran auf den Segenbühel ausgetragen. Der Parcours führte wie im letzten Jahr in 2,9 km von den Meraner Lauben über die Tappeiner Promenade, wobei ein Höhenunterschied von 225 m zu bewältigen war.

Unter den rund 100 Teilnehmern befanden sich auch sechs Damen und zwölf Herrn aus den Reihen des ASC Berg. Diese starke Präsenz fand dann auch in der Wertung ihren Niederschlag. Bei den Damen belegte Marlene Zipperle (18:10 Minuten) einen zweiten, Inge Giuliani (18:21), Angelika Unterthiner (20:11) und Maria Luise Palma (21:25) hingegen jeweils einen dritten Kategorienrang. Eva Sparer (21:27) und Waltraud Runer (27:13) erreichten mit den respektablen Rängen 4 bzw. 5 das Ziel.

In Siegeslaune befanden sich David Andersag (13:57) und Helmut Müller (15:55), welche in ihrer jeweiligen Kategorie mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurden. Armin Tschigg (13:47) konnte hingegen mit einer Bronzemedaille die Heimreise antreten. Ebenfalls gute Ergebnisse erzielten in den jeweiligen Altersklassen Alex Oprandi (14:20), Robert Pichler (15:03), Thomas Geiser (15:25), Peter Riffesser (15:54), Christian Werth (16:21), Markus Tschager (16:36), Anton Mitterhofer (16:37), Harald Dorfmann (16:49), Markus Wiedenhofer (16:59) und Leo Langes (17:31). In der Mannschaftswertung konnte sich der ASC Berg mit einem 2. Rang erneut ganz vorne in der Rangliste platzieren.

-703Days -8Hours -26Minutes -3Seconds
Archiv