Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-339Days -5Hours -38Minutes -2Seconds

Badminton – Gute Ergebnisse beim internationalen Meraner Frühlingsturnier

Am 04. und 05. Mai wurde in Meran die 21. Auflage des „Meraner Frühlings“ ausgetragen. Insgesamt waren in den verschiedenen Kategorien ca 200 Spieler/innen aus 5 Nationen vertreten. Der ASC Berg war mit 15 Athleten am Start. Für 6 Spieler war dies ein wichtiger Test für die Italienmeisterschaft Under am kommenden Wochenende in Mailand.

Miriam Tschigg und Martina Deleug (U13) konnten alle Gruppenspiele gewinnen und sich für das Hauptfeld qualifizieren. Miriam Tschigg konnte ihre Trainingsleistungen abrufen und scheiterte erst im Endspiel gegen die starke Österreicherin Lena Zinganell, während Martina Delueg im Halbfinale gegen die spätere Siegerin verlor.

In der U11 Kategorie zeigte Nadia Puff Nervenstärke und vor allem taktisch gute Spiele: bis ins Endspiel konnte sie überzeugen und alle Spiele in zwei Sätzen gewinnen. Auch im Finale gegen die Slovenin Marusa Vracar hat sie alles gegeben und schlussendlich mit 21/13 und 21/15 verloren.

Allen drei jungen Nachwuchsspielerinnen ein großes Kompliment zu Silber und Bronze. Die Vorbereitungsarbeiten unter Trainerin Ira Tomio tragen Früchte.

Greta v. Dellemann holte an der Seite von Anna Kofler im Damendoppel U17 ebenfalls eine Bronzemedaille.

Während Greta von Dellemann, Valentina Pinggera (U17) und Lena Zandanel (U13) das Hauptfeld  der besten 8 im Einzel erreichten, konnten die weiteren Teilnehmer Matthias Zandanel,  Johannes Zanetti, Gabriel Nocker, Jana Antholzer, Martina Puff, Mara Schrott, Steinegger Sylvie, Lara und Greta Dösel im Einzel ein Gruppenspiel gewinnen. Die Doppel wurden im K.o System gespielt und nur wenige überstanden die erste Runde.

-703Days -5Hours -38Minutes -2Seconds
Archiv