Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-341Days -20Hours -48Minutes -35Seconds

Berglauf Kastelruth-Marinzen

Mit einer neuen Streckenführung präsentiere sich am 18.7. die heurige Ausgabe des bekannten Berglaufs nach Marinzen, welcher alljährlich im Rahmen des Kastelruther Dorffests ausgetragen wird.

Der Start lag anstelle von Tisens erstmals in Kastelruth selbst, wodurch den Läuferinnen und Läufern einige Höhenmeter erspart wurden. Im Gegenzug wurde die Gesamtdistanz um ca. 2 km auf 7,9 km verlängert. Der dadurch entstandene, abwechslungsreiche Parcours mit steilen, aber auch schnelleren flachen Passagen, stieß auf ein allgemein positives Echo von Seiten der Teilnehmer

Der ASC Berg beteiligte sich an dieser Premiere bei hochsommerlicher Witterung mit einer Mannschaft von 6 Damen und 9 Herren, welche sich in einem recht zahlreichen Teilnehmerfeld von rund 150 Läufern an den Start begaben.

Bei den Damen gelangten Elisabeth Niedermair (58:00) und Inge Giuliani (56:06) mit einem 2. bzw. 3. Platz  in die Medaillenränge. Bei den Herren durften Roland Aufderklamm (1:01:19) und Martin Thalheimer (44:37) mit ebenfalls einem 2. bzw. 3. Rang das Stockerl besteigen.

Zudem trugen die folgenden weiteren Einzelleistungen wesentlich zum 3. Rang in der Mannschaftswertung bei: Anneliese Kofler (1:07:48), Maria Luise Palma (1:10:18), Beatrice Zanon (1:15:26), Margit Sandrini (1:21:53), Manuel Montes Perez (44:02), Peter Riffesser (44:21), Andy Eller (45:18), Anton Mitterhofer (48:58), Markus Wiedenhofer (49:27), Leo Langes (51:10), Hermann Dissertori (1:07:50).

Inge Giuliani und Andy Eller in entspannter Stimmung nach dem Rennen

Inge Giuliani und Andy Eller in entspannter Stimmung nach dem Rennen

-705Days -20Hours -48Minutes -35Seconds
Archiv