Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-340Days -2Hours -1Minutes -46Seconds

Abendberglauf Getrum-Alm

Abendbergläufe gehören zu den Seltenheiten im lokalen Laufgeschehen. Eine dieser Raritäten ist der Berglauf von Reinswald zur Gertrum-Alm, welcher heuer am 13. Juni ausgetragen wurde.

Dabei gingen sowohl Läufer als auch Mountain-Biker an den Start. Die Strecke erstreckte sich über knapp 6 Km und 500 Höhenmeter, wobei sich Steigungen und etwas flachere Passagen abwechselten. Bei etwas bedrohlicher Gewitterstimmung gingen über 100 Athletinnen und Athleten pünktlich um 19:30 ins Rennen. Im Startfeld deutlich erkennbar war die zahlreiche Mannschaft des ASC Berg, für welchen dieser Lauf zum internen Laufcup zählte.

Marlene Zipperle (41:58) stellte ihre ausgezeichnete Form erneut unter Beweis und belegte in der Kategorie „über 50“ unangefochten den ersten Rang. Bei den Herren derselben Altersklasse hingegen konnte Martin Thalheimer (33:54) einen 3. Platz verbuchen. Die schnellsten Zeit und somit die maximalen Laufcup-Punkte ging hingegen auf das Konto von Ivo Drescher (31:11). Die weiteren Ergebnisse: Inge Giuliani (45:52), Renate Maoro (51:32), Angelika Unterthiner (52:54), Maria Luise Palma (53:26), Eva Sparer (57:23), Margit Sandrini (1:02:42), Michael Aster (32:00), Manuel Perez Montes (33:19), Markus Wiedenhofer (33:52), Peter Riffesser (34:07), Alex Oprandi (34:49), Robert Pichler (36:47), Helmut Müller (37:29), Thomas Geiser (37:29), Anton Mitterhofer (38:54), Leo Langes (40:09), Harald Dorfmann (40:26), Marcus Ranigler (40:42), Giovanni Bentivegna (44:18).

Auch heuer wieder eine Klasse für sich: Marlene Zipperle

Auch heuer wieder eine Klasse für sich: Marlene Zipperle

-704Days -2Hours -1Minutes -46Seconds
Archiv