Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-340Days -2Hours -9Minutes -46Seconds

Bahnmeeting „Memorial David Pichler“ in Kaltern

Am vergangenen Samstag wurde in der Sportanlage Kaltern Altenburg das bekannte Sommer-Bahnmeeting „Memorial David Pichler“ ausgetragen. Dabei bestritten die Jugendkategorien die Distanz von 600 Metern, für die Erwachsenen standen 3000 oder 5000 Meter zur Auswahl.

Der ASC Berg war sowohl bei der Jugend wie bei den Erwachsenen gut vertreten, für letztere zählte der Lauf auch für den vereinsinternen Laufcup. Vom Vereinsnachwuchs gelang Lukas Sinn der Sieg in seiner Altersklasse, während Leon Pichler mit dem dritten Platz in derselben Kategorie ebenfalls erfolgreich aus dem Rennen ging. Ruth Hannah Hauser belegte einen vierten Rang. Tobias Sinn und Mike Gregori konnten ihre Trainingsleistungen abrufen.

Beim 3000-Meter Bewerb der Damen war Inge Giuliani mit der Zeit von 12:19 die schnellste Läuferin unsers Vereins, gefolgt von Renate Maoro (15:03) und Maria Luise Palma (15:47). Bei den Herren unserer Mannschaft erreichte über dieselbe Distanz Ivo Drescher (9:47) als Erster die Ziellinie, ihm folgten Michael Aster (10:04), Markus Wiedenhofer (10:17), Alex Oprandi (10:21), Peter Riffesser (10:28), Martin Thalheimer (10:42), Thomas Geiser (11:09), Robert Pichler (11:28), Marcus Ranigler (12:14), Giovanni Bentivegna (12:22) und Leo Langes (12:30). Trotz der etwas bedrohlichen Gewitterstimmung gestaltete sich die Veranstaltung am Ende auch heuer wieder zu einem gelungenen Sportfest.

Lukas Sinn, Valentino Melle (SC Meran) und Leon Pichler bei der Siegerehrung

Lukas Sinn, Valentino Melle (SC Meran) und Leon Pichler bei der Siegerehrung

-704Days -2Hours -9Minutes -46Seconds
Archiv