Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-340Days -5Hours -35Minutes -7Seconds

Reschenseelauf

Auch zur 15. Auflage des Reschenseelaufs konnten sich die Organisatoren über hochsommerliches Wetter sowie über einen neuerlichen Teilnehmerrekord erfreuen. Weit über 3000 Teilnehmer aus 16 Nationen hatten sich zu diesem sportlichen Großereignis eingefunden, darunter auch zahlreiche Athleten des ASC Berg.

Sehr erfolgreich gingen vor allem unsere Nachwuchsathleten aus dem Rennen. Über die Distanz von 600 m erzielte Tobias Sinn (2:31) Gold, Pichler Elisabeth (2:43) kam zu Silber und auch Moritz Eller (2:58) konnte sich gut behaupten. Über 1200 m war Lukas Sinn (4:16) der Schnellste seiner Altersklasse, Leon Pichler (4:38) und Philip Pichler (5:41) zeigten ebenso eine solide Leistung. Bei den Erwachsenen, die auf der 15,3 Km langen Strecke auch um Punkte für den vereinsinternen Laufcup kämpften, erreichten Marlene Zipperle (1:16:49) mit einer Silber- und Margit Sandrini (1:45:25) mit einer Bronzemedaille ein ausgezeichnetes Ergebnis. Die weiteren Teilnehmer erzielten folgende Zeiten: Inge Giuliani (1:13:54), Elisabeth Niedermair (1:20:47), Angelika Unterthiner (1:29:14), Annelies Kofler (1:29:28), Renate Maoro (1:34:42), Maria Luise Palma (1:41:02), Michael Aster (57:41), Peter Riffesser (1:01:13), Martin Thalheimer (1:01:16), Alex Oprandi (1:02:26), Markus Wiedenhofer (1:04:52), Thomas Geiser (1:06:49), Robert Pichler (1:08:49), Leo Langes (1:11:32), Marcus Ranigler (1:13:54), Helmut Müller (1:14:26), Giovanni Bentivegna (1:14:49), Konrad Kostner (1:16:34).

Nach der Anstrengung gut gelaunt im Zielgelände

Nach der Anstrengung gut gelaunt im Zielgelände

-704Days -5Hours -35Minutes -7Seconds
Archiv