Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-341Days -1Hours -54Minutes -56Seconds

Jugend-Italienmeisterschaft in Bozen: 1 Mal Silber, 3 Mal Bronze

Am Wochenende vom 15. bis 17. Mai wurde zur Freude der Südtiroler Teilnehmer die Jugend-Italienmeisterschaft in der Sporthalle in der Reschenstraße in Bozen ausgetragen. Normalerweise finden die Meisterschaften immer in Mailand statt, aber aufgrund der Expo Ausstellung wurde die Veranstaltung vom Badmintonverband dem SSV Bozen zugewiesen. Insgesamt waren 185 Spieler aus 34 Vereinen am Start.

Aus den Reihen des ASC Berg haben sich 13 Jugendliche dazu qualifiziert und alle durften daran teilnehmen. Unsere jüngste Teilnehmerin war Carolin Tschigg, die im Einzel U11 antrat und im ersten Spiel sehr konzentriert und gut spielte. Zu einem Sieg reichte es dennoch nicht.

Auch Greta Dösel, Felix Buratti und Lukas Pircher (U13) waren zum ersten Mal dabei; Greta Dösel machte ihre Sache gut, verlor allerdings gegen Amarilli Cuda in zwei Sätzen. Eine Runde weiter schafften es die beiden Buben im Einzel. Im Doppel und Mixed war bereits in der ersten Runde Endstation, wobei sicherlich die große Aufregung eine Rolle gespielt hat, denn Felix und Lukas waren auf dem besten Weg zu einem Sieg; sie verloren im dritten und entscheidenden Satz.

Nadia Puff (U13) konnte ihr erstes Spiel gewinnen, schied aber anschließend gegen Judith Mair aus Mals in zwei Sätzen aus.

Einen guten Start im Einzel legte Sophia Schwarz (U15) bei ihrer ersten Teilnahme hin: sie gewann die erste Runde, im zweiten Match traf sie bereits gegen die spätere Siegerin Lisa Sagmeister aus Mals. Gut geschlagen hat sich auch die Debütantin Maria Thurner, die wie eine Löwin kämpfte, doch in zwei knappen Sätzen verlor. Auch Lara Dösel überstand die erste Runde nicht; sie konnte ihre Trainingsleistung nicht abrufen, die Aufregung war einfach zu groß. Miriam Tschigg verlor im Viertelfinale gegen Sofia Giudici knapp in zwei Sätzen, während Martina Delueg die etwas höher eingestufte Chiara Passeri aus Chiari in zwei Sätzen besiegte. Das Halbfinale gegen die als Nr. 1 gesetzte Hanna Innerhofer verlor Martina nach hartem Kampf im dritten Satz. Somit erreichte sie im Einzel U15 einen 3. Rang und die Bronzemedaille wurde Ihr umgehängt.

Miriam Tschigg erreichte im Mixed mit Giovanni Toti ebenfalls den 3. Platz. Sie verpassten denkbar knapp den Einzug ins Endspiel gegen die späteren Sieger Chiara Paseri/Enrico Baroni mit 21/23 26/24 und 21/18.

Im Damen Doppel U15 wurden Miriam Tschigg und Martina Delueg Vize Italienmeisterinnen 2015; das Endspiel ging im dritten Satz an Hannah Mair und Hanna Innerhofer aus Meran.

Matthias Zandanel (U17) konnte zusammen mit Matthias Andergassen auch noch aufs Treppchen steigen: beide erspielten sich die Bronzemedaille.

Für Greta von Dellemann (U19) kam in allen drei Disziplinen bereits in der ersten Runde das Aus. Auch Valentina Pinggera schaffte keinen Satzgewinn in der ersten Runde gegen Giulia Cimini.

Am Sonntag um 13.00 Uhr nahm der Präsident des Badmintonverbandes die Preisverteilung vor. Die Badmintonhochburg Mals war mit 9 Goldmedaillen mannschaftlich an 1. Stelle vor dem SC Meran und dem GS Chiari.

Ein Dank ergeht an unsere Trainerin Erika Stich, die unermüdlich im Einsatz war und unsere Jugendlichen wirklich hervorragend betreute.

Wir freuen uns mit den Medaillengewinnern Miriam, Martina und Matthias und gratulieren recht herzlich zu den guten Leistungen!

foto1 foto2 foto3

Eine Antwort auf Jugend-Italienmeisterschaft in Bozen: 1 Mal Silber, 3 Mal Bronze

-705Days -1Hours -54Minutes -56Seconds
Archiv