Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-341Days 00Hours -49Minutes -27Seconds

Langstreckenläufe im Jahr 2016

Die Athleten des Amateur Sport Club Berg nahmen im Jahr 2016 an zahlreichen Rennen teil, darunter an einigen besonders anstrengenden Läufen wie Marathons oder Ultraraces.

Am 2. Juli etwa fand der Dolomiten-Marathon statt, der mit 42 Km und beachtlichen 2.450 Höhenmetern von Brixen auf die Plose führte. Anton Mitterhofer gelangte mit einer Zeit von 6:13.02 h ins Ziel und belegte damit Platz 229 von 369 Läufern, die ins Ziel gelangten. Eine Herausforderung für vier unserer Athleten war auch der Extremberglauf „Ultrarace“ in den Sarntaler Alpen, der ab dem 30. Juli in mehreren Etappen zurückgelegt wurde. Manuel Perez Montes legte dabei die Strecke von 69 Km zurück und erreichte mit einer Zeit von 10:22.21 h Platz 16. Anton Mitterhofer lief hingegen die 42 Km, und zwar mit einer Zeit von 6:39.52 h (Platz 46). Annaliese Kofler bewältigte die 42 Km in 8:25.17 h (Platz 38) und Elisabeth Niedermair in 8:25.40 h (Platz 40).

Zu erwähnen ist auch der junge Ivo Drescher, der am 17. September den Marathon in der chinesischen Hauptstadt Peking in beachtlichen 2:48 h zurücklegte. Am 16.Oktober fand hingegen der Marathon „Lago di Garda“ statt, an dem Konrad Kostner teilnahm und mit 3:29.09 h ein gutes Rennen lief. Den letzten Marathon in diesem Jahr bestritt Peter Riffesser, dem es gelang, mit der Zeit von 2:58.23 h unter der Schallmauer von 3 Stunden zu bleiben.

Ivo Drescher mit seinem sich spontan gebildeten Fanclub in Peking

Ivo Drescher mit seinem sich spontan gebildeten Fanclub in Peking

-705Days 00Hours -49Minutes -27Seconds
Archiv