Laufen & Badminton
Paarlauf - Corsa a coppie 2019
63Days 02Hours 31Minutes 37Seconds

Pusterer Erdäpfellauf und Berglauf Kastelruth – Marinzen

Am 24. August ging die heurige Auflage des Erdäpfellaufs, bekannt auch als Dreiviertelhalbmarathon, über die Bühne. Die Strecke führte über die Distanz von 17,6 km von Bruneck nach Sand in Taufers.

Trotz anfänglich unsicherer Wetterlage konnte der Lauf letztendlich bei optimalen Bedingungen ausgetragen werden. Aus den Reihen des ASC Berg nahmen an dieser zur „Top 7 – Serie“ zählenden Veranstaltung 11 Athleten teil. Die schnellste Zeit erzielte dabei Natalie Andersag, welche nach 1:11:59 Stunden die Ziellinie überschritt. Sie wurde damit zweitschnellste Frau in der absoluten Rangliste und auch Zweite in ihrer Altersklasse. Den 1. Rang in ihren Kategorien belegten hingegen Marlene Zipperle (1:33:51) und Margit Sandrini (2:07:41). Gut im zahlreichen Läuferfeld behaupten konnten sich auch Christian Werth (1:22:31), Leo Langes (1:24:44), Helmut Müller (1:30:25), Renate Maoro (1:32:58), Franziska Maria Hack (1:33:32), Inge Giuliani (1:36:50), Maria Luise Palma (1:41:29) und Annaliese Kofler (1:51:19).

Am Sonntag den 25. August fand hingegen der Berglauf von Kastelruth nach Marinzen statt. Etwas mehr als 80 Läuferinnen und Läufer gingen an den Start zum etwa 8 Kilometer langen Rennen mit einer Höhendifferenz von 500 Metern. Der ASC Berg war mit 6 Läuferinnen und Läufern vertreten. Die schnellste Zeit lief unser Berglauf-Spezialist Armin Tschigg mit 42:40 Minuten, womit er sich den 2. Kategorienrang sicherte. Ebenfalls einen 2. Rang erreichte Martin Thalheimer (44:31). Auf das höchste Treppchen schaffte es hingegen Franziska Maria Hack (58:35), während Leo Langes (54:28), Robert Pichler (49:10) und Anton Mitterhofer (55:21) die Ränge 5, 6 und 7 belegten.

Armin Tschigg (3.v.l.) bei der Preisverleihung in Marinzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

-300Days -21Hours -28Minutes -23Seconds
Archiv