Laufen & Badminton
Der Parlauf findet heuer aufgrund der Corona-Krise nicht statt
-345Days -21Hours -51Minutes -3Seconds

1 Gold- und 3 Bronzemedaillen beim 25. Internationalen Open „Meraner Frühling“

Mit 13 Athleten nahm der ASC Berg Badminton am stark besetzten internationalen Juniorenturnier FLYPOWER Meraner Frühling 2017 teil. Bei der Jubiläumsausgabe dieses beliebten und vom SC Meran Badminton wie immer hervorragend organisierten Turniers konnten sich unsere Spielerinnen und Spieler sehr gut in Szene setzen.

An den drei Turniertagen vom 29. April bis zum 1. Mai 2017 lieferten sich in Meran über 170 Teilnehmer aus Italien, Österreich, Deutschland, Tschechien, Kroatien und Malta spannende Duelle in 25 Kategorien von U11 bis U19.

Im Doppel U11 erspielten sich Marco Danti mit seinem Partner David Messner vom ASV Mals die Goldmedaille!

Platz 1 für Marco Danti und David Messner (Foto: Aldo Danti

Platz 1 für Marco Danti und David Messner (Foto: Aldo Danti)

Marco legte nach und erzielte im Einzel U 13 eine Bronzemedaille. Im Halbfinale unterlag er nach gutem Spiel der Nummer 3 der Setzliste, Kian Hoffmann aus Österreich.

Eine weitere sehr erfreuliche Top-Leistung erzielten Felix Buratti und Lukas Pircher mit der Bronzemedaille im Doppel U15. Nach hartem Kampf mussten sie sich dem Top-gesetzten Doppel Armin Sarosi und Christian Tomic aus Österreich geschlagen geben.

Einen sehr guten dritten Platz erreichten schließlich Lara Dösel und Martina Delueg im Doppel U17. Im Halbfinale unterlagen sie Hanna Innerhofer und Hannah Mair vom SC Meran.

Gut geschlagen haben sich auch die übrigen Teilnehmer des ASC Berg. Sofia Galimberti schied im Einzel U11 nach zwei Siegen in der Vorrunde gegen die spätere Siegerin Anja Rumpold aus Österreich aus. Manuel Pircher unterlag nach einem Sieg im Einzel U 11 im Doppel U 11 mit Sophia. Carolin Tschigg schied nach zwei Siegen im Viertelfinale im Einzel U13 und einem Sieg mit Partner Marco Danti im gemischten Doppel U13 aus. Vera Stampfer gelang im Einzel U 15 ein Sieg. Greta Dösel und Karin Dissertori sammelten wertvolle Erfahrung im Doppel. Sie schlugen sich außerdem sehr gut im Einzel wie auch Sophia Schwarz und Nicanor Vidal.

Ein großes Kompliment an unsere Athleten für ihren Einsatz und die gezeigten Leistungen.

-709Days -21Hours -51Minutes -3Seconds
Archiv